Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Mein Hobby, das Fotografieren

Endlich spazieren gehen

30. Juli 2013 , Geschrieben von Hans

Ja, endlich war es soweit. Es ist kühler geworden und so konnte ich mal wieder einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen. Wobei ausgedehnt relativ zu meinem jetzigen Zustand zu sehen ist, früher hätte ich das eine kleine Runde genannt. Zu Fotografieren gab es natürlich nichts dramatisches, einfach was so am Wegesrand herumsteht.

Endlich spazieren gehen
Endlich spazieren gehen

Wie gesagt es war kühl, was wohl daher kam dass der Himmel ziemlich verhangen war. Eigentlich kein Wetter zum Fotografieren würde ein Normalmensch sagen. Fotoexperten sagen aber dass gerade das durch die Wolken gefilterte, diffuse Licht sich hervorragend zum Fotografieren eignet. Es entstehen kaum Schatten und somit keine hohen Kontraste. Und so kann man tolle, ganz natürliche Fotos schießen.

Und da muß wirklich was dran sein, denn die Distel auf diesem Bild habe ich ohne große Tricks, ganz einfach mit Normaleinstellungen aufgenommen. Das Bild sieht doch gut aus, und ich kann euch versichern, total farbecht. Genau wie die Hummel darauf.

Bei strahlendem Sonnenschein hätte ich da so meine Probleme gehabt. Deshalb soll man auch, wenn man schon bei Sonnenschein fotografiert das Motiv, z. B. eine Blume, abschatten wenn es nicht sowieso im Schatten liegt. Ich hab das auch schon ausprobiert, es klappt aber nicht so gut wie bei sowieso schon diffusem Licht bei bewölktem Himmel.

Hier habe ich übrigens gerade etwas entdeckt was mir nicht so gut gefällt. Das Bild soll vom Text umflossen werden, was natürlich besser aussieht wenn ein Rand zum Text bleibt. Auf der rechten Seite des Bildes ist ja ein Rand, aber unten wird er direkt darunter gesetzt.

Da wäre es wieder schön wenn man diese Abstände einstellen könnte. Vielleicht geht es ja in der Premiumversion!? Aber wie heißt es so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul (Es gibt einen ähnlichen Spruch mit einem geschenkten Barsch, den finde ich aber unfein! ;-) ).

An einer Brombeerhecke ist mir ein sehr schönes Bild von einem Schmetterlings-Pärchen gelungen:

Endlich spazieren gehen

Ist doch schön, oder? Ich finde es jedenfalls ganz besonders schön. Solche Fotos gelingen nur wirklichen guten Fotografen!!!

Ja, ok... ...und denen die wissen wie wirklich gute Fotografen ihre wirklich guten Bilder hin bekommen. Und ich... ...ich weiß es! Und wenn ihr versprecht es nicht weiter zu sagen verrate ich es euch auch.

Versprochen? OK, das Geheimnis ist: Sie machen ganz viele Bilder und suchen sich das Beste davon aus!

Genial, nicht wahr? ;-) Ich habe also eine ganze Weile da bei den Brombeeren gestanden, immer wieder auf die Schmetterlinge scharf gestellt und abgedrückt. Zu Hause am PC habe ich mir dann das beste Bild ausgesucht, noch ein bisschen bearbeitet und schon hatte ich ein Bild mit dem ich herum protzen kann! ;-)

Bienen, Hummel usw. sind ja auch ganz nette Motive. Sie sind auch relativ leicht zu fotografieren, denn wenn sie bei der Arbeit sind lassen sie sich nicht so leicht stören.

Endlich spazieren gehen
Endlich spazieren gehenEndlich spazieren gehen
Endlich spazieren gehen

Dieses Bild, mit diesen zarten Farben wäre mir bei direkter Sonneneinstrahlung auch nie gelungen. Was hätte ich da wieder an den Einstellungen herum schrauben müssen, und wahrscheinlich hätte ich trotzdem keinen Erfolg gehabt:

Mit dem Abschatten klappt es auch nicht ganz so gut wenn man alleine ist. Falls man also einen Partner/eine Partnerin zur Hand hat kann der/die sich ja mal so in die Sonne stellen, dass das Motiv im Schatten liegt. Allerdings sollte man den Bildauschnitt dann auch so wählen das alles im was man anvisiert hat im Schatten liegt, sonst wird es wieder schwierig. Hier lohnt es sich mal wenn der/die Beschatter(in) von stabiler Figur ist. ;-)

Auch ein vor die Sonne gehaltenes Kleidungsstück kann zur Abschattung gute Dienste leisten. Wenn du also ein männlicher Fotograf in weiblicher Begleitung bist, ist es eine günstige Gelegenheit um diese Begleitung davon zu überzeugen dass sie ihre Oberbekleidung kurzfristig auszieht und in den Dienst der Fotografie stellt. Dabei aber bitte nicht das ursprüngliche Motiv aus den Augen verlieren! ;-)

Blumen sind auch dankbare Motive. Sie können weder davonlaufen noch fliegen. Was allerdings nicht heißt das sie es nicht versuchen. Außerdem sind sie mit den Naturgewalten im Bunde und setzen diese Verbundenheit gerne gegen Fotografen ein.

Man muss nur bei absoluter Windstille mit der Kamera eine Blume anvisieren. Schon erhebt sich eine sanfte Brise und bringt die Blume ins Schaukeln. Wer nun denkt er müsse nur geduldig warten bis sich das Blümchen beruhigt, der provoziert einen Sturm und wird, sollte er stur an seinem Vorhaben festhalten, irgendwann von einem Tornado davon getragen.

Wer Blümchen fotografieren will muss also schon ganz schön auf Zack sein. Gut das ich einer von den ganz zackigen bin! ;-)

Endlich spazieren gehen
Endlich spazieren gehen
Endlich spazieren gehen

Sogar die größeren Exemplare dieser Gattung sind kein Problem für mich.

Endlich spazieren gehen

Ja, soviel also zu meinem Spaziergang. Das Laufen war schon ein bisschen mühselig und ich habe mir sehr viel Zeit gelassen. Aber man muss ja in Bewegung bleiben, wer rastet der rostet. Und ich fürchte ich benötige eine sehr gründliche Entrostung.

Aber ehe jemand schimpft: Ich passe schon auf das ich mich dabei nicht überanstrenge!

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Kathrina vom Tanneneck 08/01/2013 22:51

Hallo Hans,
gratuliere zu Deinem neuen Blog und ich finde hier wirklich alles toll! Wunderschöne Bilder, ein Hans, der wieder neuen Auftrieb gefunden hat, sich selbst lobt und einfach wieder viel Vertrauen in sich selbst gewonnen hat. Das Bild mit dem Schmetterlingspärchen ist einsame Spitze!

Übrigens, mit dem Kommentieren ist es hier nicht viel anders als im alten Blog. Nur, dass man nicht warten muß bis das Fenster aufgeht! Ich warte zunächst mal ab!

Dir und Deiner Frau einen schönen Abend, eine gute Nacht und und ein gutes und schönes Wochenende.
Liebe Grüße, Kathy

Hans 08/01/2013 23:28

Ach ja, diesen Blog könnte ich, wenn ich einen Account da hätte, auch mit Facebook verbinden, was immer das auch heißt und bedeutet.

Auch habe ich seit gestern einen Follower, also einen Verfolger. Dabei bin ich doch gar nicht auf der Flucht!?

Hans 08/01/2013 23:16

Danke sehr, wünschen wir dir auch. Aber so ganz Wochenende ist ja noch nicht. Ich verliere zwar zur Zeit ziemlich die Übersicht, aber ich glaube doch das wir vorher noch den Freitag zu absolvieren haben! ;-)

Neuen Auftrieb hole ich mir durch kleinere und größere Erfolgserlebnisse. Meine Bilder natürlich, meine immer besser klappenden Spaziergänge, Brot und Brötchen die ich backe und die immer besser werden.....

Und was das Selbstlob betrifft.... ...ich hoffe es kommt durch dass das nicht all zu ernst gemeint ist, und wird nicht mit Eigenlob verwechselt. ;-)

Archi 07/31/2013 00:14

Hallo Hans
Durch Zufall habe ich deinen neuen Blogeintrag gefunden - habe nun diesen Blog auch zu den Favos zugefügt.
Es sind wirklich schöne Bilder. - und ich schimpfe nicht, dass du dich überanstrengst. Das wird dein Frauchen schon machen *gg
Gute Nacht Euch Beiden
lg Uli

Hans 08/01/2013 13:44

Welche Scripte hier "von Amts wegen" laufen weiß ich nicht. Ich hab keine installiert. Aber, du bist ja doch noch rein gekommen und das ist die Hauptsache und freut mich.

lg Hans

Archi 07/31/2013 21:30

Hi Hans
Da nützt auch eine Hammer nichts.
NoScript sachte" Hier kommse nich rein"
Nach dreimaligen Freischalten kann ich sehen, ob hier was steht, nach weiterem Klick, seh ich auch Kommentare.
Hast du so viele Scripte, oder ist das von Overblog so ?
Nun ja, jetzt weiß ich es ja ^^
lg Uli

Hans 07/31/2013 18:13

Durch Zufall? Eigentlich ist ja ein Wegweiser auf meinem Cebulon-Blog. Trotzdem Dank dem Zufall! Ich werde meine Aktivitäten für eine Weile hierhin verlegen, also hier schreiben. Und wenn es gut läuft, und das alte Blog-System weiter so zickt, mache ich hier weiter.